Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Einsatz "Überörtliche Löschhilfe DLK"

 Foto vom Album:
Einsatznummer
014/2023
Einsatztitel
Überörtliche Löschhilfe DLK
Alarmierung
am 21.01.2023 um 11:04 Uhr
Einsatzort
Halsbek (Ammerland)
Beschreibung des Einsatzes

Einsatz für unsere Drehleiter in dem Ortsteil Halsbek im Ammerland.

Dort kam es zu einem Gebäudebrand.

Einsatzdauer ca. 4 Stunden.

 

"Am Vormittag wurden wir zu einem Gebäudebrand nach Halsbek alamiert. Ein Pferdestall sollte in Flammen stehen. Bereits auf der Anfahrt konnten wir die Rauchsäule erkennen. Bei Ankunft haben wir umgehend mit einem Trupp unter Atemschutz eine Riegelstellung zum Wohnhaus aufgebaut, so dass ein Übergreifen der Flammen verhindert werden konnte.

In der Halle selber haben dort gelagerte Strohballen gebrannt. Diese mussten zunächst abgelöscht und später mit Radladern aus der Halle befördert werden. Wie auch bei dem Brand im August 2022 in Westerstede mussten die Ballen auseinandergezogen um vollständig abgelöscht werden zu können.

Im Verlauf des Einsatzes kam der Verdacht auf dass Schadstoffe freigesetzt wurden. Dadurch mussten alle Einsatzkräfte, die an oder in der Halle im Einsatz waren, durch eine Dekontaminationsdusche gehen. Die betroffene Einsatzkleidung muss nun speziell gereinigt werden.

Insgesamt waren ca. 230 Einsatzkräfte im Einsatz. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Eingesetzte Kräfte:

- Freiwillige Feuerwehr Hollwege

- Freiwillige Feuerwehr Westerstede

- Freiwillige Feuerwehr Halsbek

- Freiwillige Feuerwehr Hollriede

- Freiwillige Feuerwehr Ocholt-Howiek

- Freiwillige Feuerwehr Linswege

- Freiwillige Feuerwehr Garnholt

- Freiwillige Feuerwehr Westerloy

- Freiwillige Feuerwehr Torsholt

- Feuerwehr Elmendorf

- Freiwillige Feuerwehr Grabstede

- Freiwillige Feuerwehr Varel

- Rettungsdienst Ammerland GmbH

- Drk Kreisverband Westerstede

- DRK Bereitschaft Bad Zwischenahn"

Am Einsatz beteiligte Fahrzeuge